Category Archives: Portfolio

Two pretending to be three
Christine Katscher & Ronja Svaneborg
http://www.ronjasvaneborg.com

Ausgangspunkt dieser Arbeit ist das Medium der Lithografie und die Zusammenarbeit der beiden Künstlerinnen Christine Katscher und Ronja Svaneborg. Die Verbindung zweier Arbeitsweisen und der Dialog darüber innerhalb der Lithografie. Ein Stein, die Oberfläche dieses Steines mit Farbe eingewalzt und auf Papier gedruckt, nicht nur einmal, sondern reproduziert am selben Blatt Papier und dann aus Zufall so aufeinander getroffen. Aus dem Dialog entstand zufällig »Two pretending to be three«. Einmalig, in dieser Weise nicht reproduzierbar, aber wiederholbar.

The starting point of this work is the medium of lithography and the collaboration of the two artists Christine Katscher and Ronja Svaneborg. The combination of two working methods and the dialogue about it within lithography.

 

Advertisements

Die kleine Geschichte eines Bildes
kuratiert von/curated by Carina Jielg
11.1.–27.3.2017 ORF Landesstudio Vorarlberg, Rundfunkplatz 1, A–6850 Dornbirn
Zusammenarbeit mit den Künstlerinnen Bianca Tschaikner, Luka Jana Berchtold, Mathias Garnitschnig und Bernhard Garnicnig

Das Kunstwerk besteht aus zwei Teilen, einem Papierobjekt, bestehend aus vier einzelnen Siebdrucken, dass als Papierbahn von der Decke hängend präsentiert wird, und einem einzelnen Siebdruck, als gerahmte Version.

The artwork »the little history of a picture« consists of two parts, a paper object combining four individual screenprints, suspended from the ceiling, and a framed single screenprint.

Artist in Residence Bilbao Arte (ES)

Die in Bilbao entstandene Serie von Siebdrucken basiert auf einem Foto einer Hauswand. Dieses fotografische Bild der Struktur einer Mauer, wurde für das CMYK-Druckverfahren in einzelne Ebenen zerlegt. Gleichzeitig entstand eine Bleistiftzeichnung auf Transparentpapier, welche die nahezu abstrakte Oberfläche der fotografischen Hauswand imitiert. Die transparente Zeichenvorlage diente als Positiv, wie im fotografischen Druckprozess, und die einzelnen Farbebenen wurden durch unterschiedliche Belichtungen simuliert. Der Versuch die Zeichnung mit fotografischen und druckgrafischen Prozessen der Bildproduktion zu verbinden.

The work Christine Katscher has produced at Bilbao Arte is based on a photograph of an apartment wall. The photograph depicts hardly anything, but the structure of a wall. This photographic image was separated into CMYK layers and screenprinted on paper. The printing process was manipulated by changing the color settings. At the same time Christine worked on pencil drawings on transparent paper, which try to imitate the abstract pattern of the wall structure. She reproduced the drawings through the manipulated CMYK printing process to produce unique images.

http://www.bilbaoarte.org

 

»Das Amt der Künstler – the office of artist« kuratiert von Rafet Jonuzi | Gewerbepark Wolfurt

Im leeren Büroraum sind lediglich feine Linien, die mit Bleistift und Aquarellfarbe direkt auf die Wand aufgebracht wurden, zu sehen. Die Struktur dieser Zeichnung greift Elemente der Dachlandschaft vor den Bürofenstern auf, während die Farbigkeit mit den unterschiedlichen Lichtsituationen in Wechselwirkung tritt. Diese subtilen Bezüge werden vor allem bei mehrmaliger und längerer Betrachtung sichtbar, wenn sich die Zeichnung im Tagesverlauf mit den unterschiedlichen Lichtsituationen verändert. Der Eingriff in den anonymen Büroraum betont die spröde Schönheit diese Ortes, der in seiner Funktionalität fast überall stehen könnte.

Wall drawing in an empty office building.

Artgroupie

 

 

 

 

 

 

 

 


ART GROUPIE — FRANZ THE LONELY AUSTRIONAUT
a show by eight artists and editors of FRANZ THE LONELY AUSTRIONAUT.

The exhibition has a narrative structure similar to the artistic approach of FRANZ magazine. The show is based on the lyrics of the pop-song ART GROUPIE written by Grace Joes and Barry Reynolds. Each artist works with a part of the lyrics as an inspiration. The text itself is printed on the walls next to the artwork and gives a direction through the show. The different approaches of the artists working with the lyrics are held together in an experimental narrative.

http://franzthelonelyaustrionaut.com